Unsere Buchprojekte :


Ich bin Fredo, wer bist du ?

Ein interkulturelles Mitmachbuch für Kinder von 4-8 Jahre. Es eignet sich für den Einsatz zu Hause, in Kindergärten, Vorschulen und den ersten Grundschulklassen!

Mit einem Entdeckervorwort des Forschers und Abenteurers Arved Fuchs

      

        

Buchinhalt:

 

Der quicklebendige kleine Stoffhund Fredo lebt in einem Kindergarten. Dort kennt er alle Kinder, und sie lieben ihn alle. Aber wenn sie ihm von ihren Familien erzählen, hört er immer wieder von Dingen, die er gar nicht kennt. Einige Kinder haben auch eine andere Hautfarbe, und manche sprechen eine andere Sprache. Die Erzieherin erklärt ihm, dass liege daran, dass die Eltern aus anderen Ländern stammten und nun mit ihren Kindern in Deutschland lebten. Das klingt spannend, denkt Fredo, und nach und nach besucht er die Kinder zu Hause, um sich da mal umzuschauen. So kommt Fredo zu einer thailändischen Familie, lernt Kinderspiele aus Ghana, darf zu einem Kind aus Peru in die Wohnung und besucht Kinder aus dem Iran und aus Kasachstan zu Hause. Bei allen erfährt er wie die traditionellen Gerichte ihrer Heimat schmecken, lernt Reime, Lieder und Einschlaf-Rituale kennen.

 

Wir haben Familien aus fünf verschiedenen Kulturkreisen besucht und deren heimatliche Lebensgewohnheiten porträtiert. Die rund 130 Farbillustrationen der Gestalterin Gabriele Halang untermalen liebevoll und ausdrucksstark unseren Text.

Unser Projekt wird vom Bremer Senat sowie der Waldemar Koch Stiftung unterstützt.

 

Unser Veranstaltungsangebot:

 

Dieses Buch präsentieren wir während einer bunten Mitmach-Veranstaltung für Vorschulkinder oder Grundschüler/Innen der Klasse 1 und 2.

Es werden

    -- Illustrationen auf Großbildleinwand gezeigt und erläutert,

    -- Kinderlieder gesungen,

    -- Kinderreime gemeinsam gesprochen,

    -- im Buch beschriebene Kinderspiele nachgespielt,

    -- vorgestellte Leckereien probiert    und

    -- Malaktionen durchgeführt.

 

Die Veranstaltung endet mit einem kleinen Quiz und dauert ca. 45 Minuten (situationsbedingt und altersabhängig).

 

Alle für die Durchführung der Veranstaltung benötigten Dinge, wie Beamer, Laptop, Lautsprecher, Leinwand usw., werden von uns mitgebracht. 

Unsere Honorarvorstellungen sind nach der Anzahl der Lesungen und der Lesungsorte gestaffelt. Gern unterbreiten wir Ihnen ein persönliches Angebot. (Übrigens werden unsere Veranstaltungen oftmals von Fördervereinen und/oder staatlichen Stellen unterstützt).

-----------------------------------------------------------------------------

So leben und glauben wir in Deutschland

Ein interreligiöses Kinderbuch für Kinder ab 8 Jahre. 

Es eignet sich u.a. für den Einstieg zum Thema Weltreligionen und wurde vom Monatsblatt der GEW (6/07) als Schulmaterial empfohlen.

Mit einem bedeutungsvollen Vorwort von Jens Böhrnsen, dem Ersten Bürgermeister der Hansestadt Bremen.       

 

 

Buchinhalt:

 

Warum sind unsere ausländischen Mitbürger in manchen Dingen anders als wir?

 

Warum dürfen muslimische und jüdische Kinder keine Gummibärchen essen? Warum tragen manche muslimische Mädchen Kopftücher? Warum feiern Buddhisten das neue Jahr erst im Februar? Solche und noch viele andere Fragen beantwortet dieses Buch und regt damit zum Selberfragen und Besprechen an.

 

In kindgerechter, einfacher Sprache wird berichtet, wie fünf in Deutschland lebende Migrantenfamilien hier ihre religiösen Bräuche und Traditionen pflegen. Zum Thema Islam, Christentum, Judentum, Buddhismus und Hinduismus wird der junge Leser mit in die Wohnzimmer der interviewten Kinder und Eltern genommen und gewinnt so, auch anhand von eindrucksvollen Fotos und liebevollen Illustrationen, einen Einblick in das Leben der Familien. In jedem Kapitel ist zudem ein landestypisches Kochrezept zum Nachkochen zu finden.

 

Illustrationen: Gabriele Halang

 

Dieses Buch-Projekt wird unterstützt vom Bremer Senat sowie von der Waldemar Koch Stiftung. 

 

Veranstaltungsangebot:

 

Wir bieten eine Lesung mit einer Multi-Media-Show an für Kinder im dritten bzw. vierten Grundschuljahr, maximal vor zwei Klassen (ca. 50 Kinder). Aber auch vor Klasse 5 und 6 lesen wir gerne. Mit einem speziellen Programm stellen wir unser Buch auch Schüler/Innen von Förderschulen vor. Aufgrund der kleineren Klassenverbände sind hier gleichzeitig drei Klassen möglich.

 

Inhalt unserer Show ist die Vorstellung unseres Buches und der darin vorkommenden fünf  Migranten-Familien. Dieses geschieht mit landestypischer Musik zur jeweiligen Geschichte. Dazu lesen wir Ausschnitte aus unserem Buch und zeigen Fotos und Illustrationen auf einer Großbildleinwand. Die Vorführung dauert ca. 45 Minuten und endet mit einem Quiz, das sich inhaltlich auf die vorgestellten Familiengeschichten bezieht. Übrigens hat bei diesem Quiz bisher jede/r gewonnen.

 

Auch bei diesem Projekt bringen wir das gesamte Equipment mit, d. h. Beamer, Laptop, Lautsprecher, Leinwand, Gewinnsüßigkeiten usw.

Unsere Honorarvorstellungen sind nach der Anzahl der Lesungen und der Lesungsorte gestaffelt. Gern unterbreiten wir Ihnen ein persönliches Angebot. (Übrigens werden unsere Veranstaltungen oftmals von Fördervereinen und/oder staatlichen Stellen unterstützt).